Schnatternd und watschelnd zum Miss-Titel


Share This:

Während allerorts die Gänse derzeit auf dem Teller landen, wurde auf dem Weingut Opitz in Illmitz kürzlich die „Miss Gans“ gekürt.

Siegerehrung und Preisverleihung: Willi Opitz, Stefanie Wolf mit Pommi und Erich Koller

„Gänse sind ganz besondere Tiere, denn die besten Wachhunde sind Gänse“, weiß Willi Opitz und verweist auf die NASA, die für die Bewachung diverser Anlagen bereits Trompetengänse eingesetzt hat, weil diese nicht bestechlich sind und sich durch Lieblingshappen ablenken lassen.

Zum zweiten Mal fand diese Wahl zur „Miss Gans“ statt. Waren es im Vorjahr rein österreichische Rassen, die sich der Wahl stellten, so war es diesmal bereits eine Europameisterschaft. Von der einfachen Hausgans, über die Toulouser Gans, der Pommerngans, der Schnee- und Andengans bis zur aggressiven Graukopf Karsaka und einige Rassen mehr waren in Illmitz vertreten.

Maria Opitz „schnattert mit den Toulouser Gän sen

Erich Koller, offizieller Bewerter beim Rassezuchtverband Österreichischer Kleintierzüchter (RÖK), hatte ein Auge darauf, dass alles ordnungsgemäß ablief. Die Vitalität der Gänse und natürlich auch deren Aussehen und Verhalten waren ein Teil der Kriterien, nach denen die schönste Bewerberin gewählt wurde. Als Siegerin ging schließlich „Pommi“ die Pommerngans der Züchterin Stefanie Wolf aus Niederösterreich hervor, den Vize-Miss-Titel holten sich die Graukopfgänse von Peter Salzl aus Tadten. Die Siegergans wurde natürlich mit Pokal und Urkunde geehrt und wurde schließlich vom örtlichen Gemüsehändler Helmut Weinhandl mit frischem, buntem Gemüse aufgewogen. „Damit kann man einer Gans die größte Freude machen“, lacht er. „Alles Gans“ hieß es hingegen für die Besucher der Veranstaltung. Denn Prost darf erst nach dem „Martiniloben“ gesagt werden.  Während im Glas der „Gänsemarsch“ schillerte, gab es Aufstriche und Köstlichkeiten von Opitz-Schwiegersohn Iain Ashworth, aber ganz bestimmt nichts von der Gans. Im nächsten Jahr, so der findige Weinbauer, wird dann die World-Miss-Gans gewählt, denn es kommen die Kanadagans, die Nilgans und die Australische Spaltfußgans dazu.

Ein Küsschen für Pommi, die neue Miss Gans