Verblödet die Menschheit?


Share This:

Artikel „Propaganda“ in Carpe Vitam


„Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung“, bezeichnete es der mittlerweile verstorbene Journalist Peter Schöll-Latour.

„Verlgeichen sie die Geschichten! Das klassisches Feindbild der Nato sind Putin und die Muslime. Wenn man Geschichten vergleicht, dann kann das Gehirn die Auswahl treffen – das ist der zentrale Punkt der Freiheit. Überlegen, forschen, suchen Sie, denn wenn es nur eine Geschichte zum Thema gibt, dann ist es keine Information sondern Propaganda.

——————————

Der vollständige Artikel ist in Carpe Vitam – Lebe DEIN Leben – Ausgabe 36, zu lesen.


Ein Beispiel für Propaganda:

Die Brutkastenlüge
Als Brutkastenlüge wird die über längere Zeit als Tatsache verbreitete Lüge bezeichnet, dass irakische Soldaten bei der Invasion Kuwaits im August 1990, dem Beginn des Zweiten Golfkriegs, kuwaitische Frühgeborene getötet hätten, indem sie diese aus ihren Brutkästen gerissen und auf dem Boden hätten sterben lassen. Diese Behauptung wurde 1990 von Nayirah as-Sabah im Kongress der Vereinigten Staaten kolportiert. Sie hatte Einfluss auf die öffentliche Debatte über die Notwendigkeit eines militärischen Eingreifens zugunsten Kuwaits und wurde unter anderem vom damaligen US-Präsidenten George H. W. Bush und von Menschenrechtsorganisationen vielfach zitiert. Erst nach der US-geführten militärischen Intervention zur Befreiung Kuwaits stellte sich die Geschichte als Erfindung der amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton heraus. Diese war von der im Exil befindlichen kuwaitischen Regierung bezahlt worden, um eine Rückeroberung Kuwaits mittels Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen. Erst nach dem Krieg wurde bekannt, dass es sich bei der vermeintlichen Krankenschwester, die diese Vorgänge unter Tränen geschildert hatte, die fünfzehnjährige Tochter des kuwaitischen Botschafters Saud Nasir as-Sabah in den USA war. Ihr Vater saß während ihrer Aussage vor dem Kongress-Komitee als Zuhörer im Publikum. Ihr Bericht war frei erfunden und die Jugendliche hatte dort nie gearbeitet.